Blog

Bürgerportal

Ab sofort können Bürgerinnen und Bürgern im Heidekreis eine digitale Plattform nutzen um Behördengänge online zu tätigen. Sichere Kommunikation, der Austausch von Dokumenten und das Einreichen von Unterlagen bei der Arbeitsvermittlung sowie die Beantragung von Unterhaltsvorschuss und Schülerfahrtkosten sind erste umgesetzte Verwaltungsdienstleistungen im Heidekreis.

Das Bürgerportal des Heidekreises ist unter https://openkreishaus.heidekreis.de zu erreichen.

2021

2021 ändert sich so einiges - Mindestlohn, Solidaritätszuschlag, Kindergeld, Einwegplastik, CO2-Preis, Grundrente ....

Zum Nachlesen gibt es auf der Seite der Verbraucherzentrale NRW viele weitere Informationen.

Die Unterhaltung der Webseite ist mit Kosten und viel Zeitaufwand verbunden. Ich mache dieses gerne für Buchholz und Marklendorf. Ich fühle mich hier wohl und möchte ehrenamtich dem Dorf etwas zurückgeben.

Da sich bis jetzt nur weinge Sponsoren gefunden haben, wäre es schön wenn sich ein paar Leute finden die mir einen Amazon Geschenkgutschein zukommen lassen würden (einfach auf das Logo klicken). Das muss kein großer Betrag sein.

Ablauf:
Bei Amazon den Betrag eingeben (der von Amazon geforderte Mindestbetrag beläuft sich auf 0,15 Euro).

Lieferung per E-Mail auswählen (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

 

Vielen Dank im Voraus für Eure Unterstützung.

Norbert Blume

Danke

19.12.2020: Mit großer Freude habe ich diese Woche den ersten Geschenkgutschein erhalten.

Danke für die Unterstützung geht an:

Annette

 

Wichtige Adressen

Ich habe den Menupunkt "Wichtige Adressen" erweitert.

Weitere Vorschläge bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Warntag

Zum ersten Mal seit der Wiedervereinigung findet am 10. September 2020 ein bundesweiter Warntag statt. Der Warntag bzw. die Warnsignale starten am 10. September 2020 um 11 Uhr. Überall in Deutschland werden am Warntag Sirenen oder Lautsprecherwagen ertönen.

Ser Warntag soll in Zukunft jährlich an jedem zweiten Donnerstag im September durchgeführt werden.

Waum dieser Warntag:

Ziel ist es, dass Sie sich mit der Warnung in Notlagen auskennen und wissen, was nach einer Warnung zu tun ist.

Wovor wird grundsätzlich gewarnt:

  • Naturgefahren (wie Hochwasser oder Erdbeben)
  • Unwetter (wie schwere Stürme, Gewitter oder Hitzewellen)
  • Schadstoffaustritte
  • Ausfall der Versorgung (z. B. Energie, Wasser, Telekommunikation)
  • Krankheitserreger
  • Großbrände
  • Waffengewalt und Angriffe
  • Weitere akute Gefahren (wie Bombenentschärfungen)

Wie wird gewarnt:

  • Radio und Fernsehen
  • Internetseiten
  • Warn-Apps, z. B. NINA
  • Soziale Medien
  • Sirenen
  • Lautsprecherwagen
  • Digitale Werbetafeln
  • Behörden, Familien- und Freundeskreis, Nachbarschaft

Der folgende Flyer gibt weitere Informationen zum bundesweiten Warntag.

Webseite mit Informationen: warnung-der-bevoelkerung.de

Video - was ist der bundesweite Warntag?